Signet

Welcome to BIOKON international
The Biomimetics Association

Source: (left) Dagmar Voigt (University of Kiel), (right) Scanning Electron Microscopy image by Jürgen Berger (Max Planck Institute, Tübingen) and Stanislav Gorb (University of Kiel).

Biologists and engineers - joint to learn from nature!

 

 

Biomimetics combines biology and technology with the goal of solving technical problems by means of abstraction, transfer and application of knowledge of biological research, and merges life sciences with technical disciplines.

Print

The Biomimetics Association


As a window to the world of biomimetics this website will facilitate co-operation, mainly based on the European funding schemes and it will be a major help in coordinating the diverse efforts to promote biomimetics research and engineering on an international level.

 

BIOKON international is a coalition of scientists and institutions who positively promote and support the advancement of biomimetics,bionics or bio-inspired technologies. One central aim of the association is to increase the impact of existing international cooperations of scientists working in the field of biomimetics. By sharing their knowledge biomimetic products and technologies as drivers of innovation are promoted.

 

BIOKON international is a non-profit organization and focuses on international initiatives and measures to build an integrative network of leading experts in the field of biomimetics. The primary objective of BIOKON is to make biomimetics useful as a source of ideas and innovation for technology, business, and society.

Print
Haut_MPG-Potsdam

Aktuelles // 21. July 2014

Eine Haut lässt die Muskeln spielen

Ungeahnte Kräfte entwickelt eine künstliche Haut, die ein Team um Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam jetzt präsentiert. Die Forscher haben eine Membran hergestellt, die sich sehr schnell aufrollt, wenn sie in Kontakt mit den Dämpfen organischer Lösungsmittel wie etwa Aceton kommt. Mit der Folie – Fachleute sprechen von einem Aktuator – ahmen sie biologische Strukturen nach, die sich wie die Venusfliegenfalle oder die Deckel der Samenkapseln von Mittagsblumen bei einem Reiz von außen bewegen. Dabei kommt ihr Aktuator den biologischen Vorbildern besonders nah, weil die Forscher darin erstmals zwei Designprinzipien anwendeten, die Materialwissenschaftler bisher nicht... >>

Mottenauge

Aktuelles // 15. July 2014

Mottenauge als Vorbild für Solarzellen

Weltweit forschen Wissenschaftler an Solarzellen, die die Photosynthese der Pflanzen nachahmen und aus Sonnenlicht und Wasser synthetische Brennstoffe wie Wasserstoff bilden. Empa-Forscher haben nun eine solche photoelektrochemische Zelle dem Mottenauge nachempfunden und dadurch die Lichtausbeute drastisch erhöht.

 

Eisenoxid, also Rost, könnte die Solartechnik revolutionieren: Aus dem - meist unerwünschten - Stoff lassen sich Photoelektroden herstellen, die Wasser spalten und dadurch Wasserstoff erzeugen. So wird Sonnenenergie nicht erst in Elektrizität, sondern direkt in einen wertvollen Brennstoff umgewandelt. Leider hat das Ausgangsmaterial so seine Tücken: Eisenoxid ist zwar unschlagbar billig und absorbiert genau in dem Wellenlängenbereich, in dem... >>

Die_Koerpersprache_der_Baeume

Aktuelles // 15. May 2014

Warum Bauteile wie Bäume wachsen – und Bäume wie Bauteile

Bäume lügen nicht: Ihre Gestalt ist immer die Reaktion auf äußere Einwirkungen oder innere Schäden und kann durch genaue Beobachtung rückverfolgt werden. Professor Claus Mattheck und seine Arbeitsgruppe in der Abteilung Biomechanik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben die Prinzipien, wie Bäume sich entwickeln und reparieren, früh erkannt und sukzessive auch auf die Optimierung von Bauteilen bezüglich Leichtbau und Dauerfestigkeit übertragen. Aus anfangs komplizierten Rechenprogrammen entwickelten sich einfache Denkwerkzeuge, die ein neues Verständnis der Bäume ganz ohne Formeln ermöglichen. Ihre Erkenntnisse haben Claus Mattheck, Klaus Bethge und Karlheinz Weber nun in dem Buch „Die Körpersprache der Bäume“ zusammengefasst.... >>

Aktuelles // 01. September 2001

Bionik im Frankfurter Zoo

Die Zootage im Frankfurter Zoo im Rahmen des Jahres
der Lebenswissenschaften sind dem Thema Bionik gewidmet
(29. bis 30.9. 2001).

Das BIOKON (Berlin und Saarbrücken) hat
die Veranstaltung fachlich beraten.

>>

coordination office

Contact

BIOKON international

Ackerstraße 76

13355 Berlin

Germany

                Executive Director

                Dr. Rainer Erb

                erb(at)biokon-international.com

      

T: +49 (0)30 46 06 84 84

F: +49 (0)30 46 06 84 74

                Assistant

                Jessica Rudolph

                rudolph(at)biokon-international.com